HBE-Elemente

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Der moderne Massivbau in Holz

Das massive Haus, gefertigt aus HBE-Elementen, vereinigt alle Anforderungen die heute an ein
modernes Gebäude gestellt werden:

474763b114a2a96bd96dae3779e0e020.jpg
  • besondere Qualität durch den hohen Vorfertigungsgrad und der damit einhergehenden kurzen Bauzeit
  • Individualität und Gestaltungsfreiheit durch großflächige Bauteile
  • bedingt durch die diffusionsoffene Bauweise ein angenehmes feuchtregulierendes Raumklima (Holz kann Feuchtigkeit aufnehmen und bei Bedarf wieder abgeben)
  • ein exzellenter Schall- und Brandschutz
e0463bc44a7a6ddcd95295fd7ff39bed.jpg
  • Materialbedingt ergibt sich bester sommerlicher Wärmeschutz, da Holz die höchste Wärmespeicherfähigkeit aller herkömmlichen Baustoffe hat. Diese sorgt dafür, dass die durch die Sonnenenergie entstehende Wärme lange aufgenommen und gespeichert werden kann. Dabei wird nur sehr wenig Wärme nach innen weitergeleitet. In der Nacht wird die gespeicherte Wärmeenergie dann an die Außenluft abgegeben. Im Winter wirkt dieses Prinzip umgekehrt und sorgt für einen sehr guten Wärmeschutz und ein angenehmes Raumklima.
c0f42607b28e54b09a9cb35a081f18ce.jpg d421126a2ba8bda8205e6a7b45e374d7.jpg



  • Die freie Wahl der Fassaden (Putz, Klinker oder Schalung) eröffnet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten moderner aber auch klassischer Architektur.
  • Die Nachhaltigkeit des Baustoffes Holz mit seiner Möglichkeit der dauerhaften Speicherung von CO² ergeben eine positive Ökobilanz. Kein konkurrierender Baustoff wird in der Summe mit so wenig Energieeinsatz und so geringer Umweltbelastung erzeugt, verarbeitet und genutzt wie Holz. Dieses unterscheidet Holz als Baustoff im Massivbau grundlegend von den konkurrierenden Materialien. Die einzelnen Wandbauteile können mittels CNC gesteuerten Maschinen fehlerfrei zugeschnitten werden, sodass sich eine hohe Passgenauigkeit ergibt. Die Wände, Decken und das Dach werden auf der Baustelle mit den dafür vorgesehenen statisch berechneten Verbindungsmitteln in kürzester Zeit zusammengebaut. Der so entstandene Rohbau steht für die weiteren Ausbaustufen zur Verfügung. Da die Bauteile selber dampfbremsend sind, müssen nur die Verbindungsfugen luftdicht ausgeführt werden. Bei dem Differenzdruck-Messverfahren (Blower-Door Test) werden Luftwechselraten deutlich unter 1h erzielt. Ein weiterer Vorteil sind die von innen extrem einfach zu bearbeitenden Oberflächen.
aaefdb683a92db5c78fc3c5de47210e5.jpg
  • Die Montage von Hängeschränken und Anbauteilen können direkt in das Holz erfolgen. Die Holzoberflächen können sichtbar belassen oder mit Gipskarton verkleidet werden. Auch nachträglich sind An- und Umbaumaßnahmen problemlos möglich.
  • Mittlerweile werden in Deutschland Gebäude aus massiven Holzbauelementen mit bis zu sechs Vollgeschossen nach der jeweiligen Landesbauordnung ausgeführt. Im Jahr 2008 wurde in Berlin sogar ein siebengeschossiges Hochhaus in Holzmassivbauweise errichtet.

HBE Brettschichtholz Elemente (pdf)