Standardhallen

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

„Standardhallen“-Tragwerke – Variable Abmessungen !

Bei diesen Hallen handelt es sich nicht um Hallen mit fixen Standardabmessungen, sondern um variierbare Systemhallen.

Um die Konstruktion bei variablen Abmessungen optimal wirtschaftlich zu gestalten, wurden die Anschlüsse innerhalb der Konstruktion und die Anbindung an das Fundament standardisiert. Diese Details basieren auf langjährigen Erfahrungswerten aus den Bereichen Statik, Fertigung, Abbund und Montage.

Aufgrund der heutigen komplexen Norm mit regional stärker differenzierten Lastannahmen (Schnee, Wind) wird für jede Halle eine individuelle prüffähige Statik erstellt. Eine allgemein gültige „Typenstatik aus der Schublade“, in der man die ungünstigsten Lastannahmen treffen müsste, macht wirtschaftlich keinen Sinn.
Die effektive Bemessung der Holzquerschnitte spart Rohstoffe und senkt die Kosten.

Dieser individuelle Nachweis macht es möglich, die Hallenabmessungen genau Ihren Bedürfnissen anzupassen – natürlich innerhalb sinnvoller Grenzwerte, die zum Beispiel wirtschaftliche Transportabmessungen berücksichtigen.

Nach wie vor gibt es aber unsere „Vorzugs“-Abmessungen der bekannten Satteldach-Standardhallen 1 bis 4, die sich in den letzten Jahren als erste Entwurfsgrundlage sehr gut bewährt haben.

Neu hinzu gekommen ist die Halle Nr.5 - eine Pultdachhalle, die die Möglichkeit der optimalen Nutzung als „Solarhalle“ mit bauseitiger Photovoltaik bietet.
Aber auch die Satteldachhallen können natürlich mit einer PV-Anlage belastet werden.


Standardhallen-Komplett.pdf

Standardhallen12-2012_4s.pdf